Eine Nilkreuzfahrt durch Ägypten

Ägypten lockt viele Urlauber jährlich immer wieder mit den hohen Temperaturen und der Schönwettergarantie. Außerdem ist eine Reise ins nördliche Afrika immer eine Reise wert, da viele Urlauber gerne im Roten Meer schwimmen, schnorcheln oder auch tauchen. Um jedoch besonders viel von dem Land und der faszinierenden Kultur Ägyptens kennenzulernen, bieten sich besonders Flusskreuzfahrten auf dem Nil an. Der Nil ist nicht nur der längste Fluss der Welt, sondern auch noch immer der Lebensgürtel des Landes. Bei der Anreise nach Ägypten mit dem Flugzeug kann man ganz genau sehen, dass sich das Land rund um den Fluss Kilometerweit grün ins Landesinnere zieht. Erst viele Kilometer weiter, fangen dann die Steinwüstengebiete des Landes an.

Pyramiden von Gizeh

Der Beginn einer Kreuzfahrt auf dem Nil ist Kairo. Sie ist sowohl die Hauptstadt Ägyptens als auch die größte Stadt ganz Afrikas. Kairo ist schon ein besonderes Highlight während der Flusskreuzfahrt, denn hier befinden sich die weltbekannten Pyramiden von Gizeh und die Spinx. Aber auch ein Abstecher in die Innenstadt Kairos mit dem Ägyptischen Museum, ein Bummel durch den Basar Khan El Khalili und weitere Sehenswürdigkeiten dürfen nicht fehlen.

Luxor

Danach geht es mit dem Flugzeug nach Luxor. Auch hier können Sie orientalische Relikte aus einer längst vergangenen Zeit bestaunen und in die Pharaonenwelt eintauchen. Das Tal der Könige wird Sie in diesem Zusammenhang besonders interessieren. Hier tauchen Sie viele Meter unter die Erdoberfläche und können die sehr gut erhaltenen, bunten Zeichnungen der Ägypter bestaunen. Auch der Karnak-Tempel, der Tempel der Hatschepsut und die Memnon-Kolosse können Sie in Luxor bestaunen. Daneben werden Sie auf der weiteren Reise die imposanten Ramses Statuen und den gigantischen Assuan-Staudamm besichtigen. Neben diesen Erlebnissen wird auch Abu Simbel mit den Felsentempeln die Flusskreuzfahrt auf dem Nil zu einem unvergesslichen Erlebnis machen, an das Sie sich noch Jahre später gerne erinnern werden.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.